Feuerwerk und Yukata

Sommer ist in Japan Feuerwerkszeit. 🎆 Fast jedes Wochenende gibt es irgendwo ein Straßenfest und ein Feuerwerk. 🎆 Am 22. Juli war ich mit Bun aus China und Christian aus Kolumbien in Adachi, um ein Feuerwerk zu sehen. Japanisches Feuerwerk ist etwas spektakulärer als in Deutschland, da es oft eine Stunde oder mehr dauert. 😃

Bevor wir am Wohnheim losgefahren sind haben Ching und Bun mich in einen Yukata, 👘 einen Bauwollkimono für den Sommer, eingewickelt. Das erste Mal ist es nicht so leicht, so einen Yukata alleine anzuziehen 😳 (und vermutlich auch nicht beim zweiten mal… 😄).

Mit Bun und Christian

Da es in Japan auch im Sommer recht früh dunkel wird, fing das Feuerwerk schon um 19:30 Uhr an. 🌆 Auf dem Weg zum Feuerwerk gab es viele Essensstände 🍟🍱🍗 und wir haben auch einiges an Leckereien gekauft. Vor dem Feuerwerk oder währenddessen haben viele in Japan ein Picknick (oft auch mit viel Bier 🍺).

Kurz nach Sonnenuntergang 🌇

Das Feuerwerk war am Fluss und der ganze Deich war voller Menschen. Insgesamt war recht viel los schon auf dem Weg zum Deich, hat man sich eher durch die Straßen geschoben und man musste auch etwas länger an den Ständen anstehen. 😳 In Tokyo ist halt niemals alleine, schon gar nicht wenn es eine Attraktion gibt.😂😂

Gruppenfoto

Wir hatten eine Picknick-Plane dabei. Diese kann man vorher bequem in einem der viele 100-Yen-Läden 💴 kaufen. 100-Yen-Läden sind ein bisschen wie 1-Euro-Shops nur besser organisiert und mit mehr Auswahl und deshalb praktischer. 👍👍

Viele Japanerinnen und Japaner waren in Yukata da. Der Yukata für Männer ist üblicherweise in dunklen Farben und mit weniger auffälligem Muster. Warum ein Yukata nun grade für den Sommer geeignet ist, ist mir als unwissende Ausländerin allerdings noch ein bisschen schleierhaft. 😳 Durch den Obi, den Bindegürtel, der alles zusammenhält, wird der Bauch und der Rücken wird sehr warm. 😅😅

Feuerwerk 1

Leider sind die Fotos vom Feuerwerk nicht ganz so gut geworden, aber ich habe die Fotos ja auch ohne Stativ gemacht. 😊 Und eventuell war ich oft auch ein bisschen zu langsam um den Auslöser im richtigen Moment zu drücken. Aber das Feuerwerk war sehr schön. 😁

Feuerwerk 2

Auf dem Rückweg hat man sich auch zur Bahn gestaut. Das war recht anstrengend, weil der Weg zur Bahn 🚉 etwas länger war, aber in Japan ist alles gut organisiert. 🙆 Die Straßen um die Bahnstation waren für Autos gesperrt und es gab jede Menge Bahnhofsangestellte, die die Massen in die richtige Richtung gelenkt haben. 🙋

Bis bald, Hannah 💕