Nur Bier und Würstchen?!

Im Allgemeinen haben Japaner ein gutes Bild von den Deutschen. 😊 Mit wird hier oft erzählt, dass man in Deutschland fleißig und effizient arbeitet. Darauf antworte ich immer, dass die Japaner viel härter und länger arbeiten. Das war dann also für beide Seiten ein angenehmes Gespräch. Wer tauscht nicht gerne Komplimente aus? 😄😄

Aber am häufigsten denken die Japaner aber an Bier 🍺🍺 und Würstchen 🌭, wenn sie an Deutschland denken. Dazu bekomme ich dann fast immer neugierige und ernst gemeinte Fragen:

  • Stimmt es, dass in Deutschland Bier günstiger als Wasser ist? 
  • Trinkst du jeden Tag Alkohol/ Bier? 
  • Stimmt es, dass deutsche Männer schneller eine Glatze bekommen, weil sie jeden Tag Bier trinken und Würstchen essen? (Das war wohl in einem japanischen Fernsehbeitrag..?😳😂😂)

Aber ich freue mich über die Fragen, weil sie Interesse an meiner Herkunft zeigen. 😊 Und vielleicht kann ich mit dem Vorurteil aufräumen, dass jeder in Deutschland jeden Tag Würstchen isst und jeden Tag sehr viel Bier trinkt. 😄😄

Insgesamt sind viele Japaner interessiert (und vielleicht auch etwas besorgt), ob man als Ausländer hier so zu recht kommt. Die aller häufigste Frage, die ich gestellt bekomme (nach Woher kommst du? und Wie lange bleibst du in Japan?) ist:

  • Kannst du japanisches Essen essen? Auch Sushi (das ist aber roher Fisch)?

Darauf antworte ich, dass mir das japanische Essen sehr gut schmeckt. 😊 Was ja auch stimmt und die Japaner freut, denn ich habe den Eindruck, dass viele hier sehr stolz auf die japanische Küche sind. 🍙🍣🍢🍱

Mal sehen was ich in Zukunft noch für Fragen zu Deutschland gestellt bekomme 😃

 

Willkommensparty und Feuerwehrübung

Heute war die Willkommensparty/ -mittagessen im Wohnheim.😊 Es gab viele verschiedene Softdrinks und Sushi 🍣, Pizza 🍕 und Snacks 🍙. Außerdem gab es auch Yakisoba (焼きそば, dt. Bratnudeln) und Erdbeeren 🍓. Vor dem Essen gab es noch eine Vorstellungsrunde. Jeder musste einmal aufstehen und seinen Namen sagen und woher man so kommt, natürlich auf japanisch.😳 Ich habe nur wenig verstanden, aber immerhin kann ich mich vorstellen… 😁😁

Essen! Sushi, Pizza und jede Menge Snacks 😋

Während des Essen haben wir Bingo gespielt und es gab auch Preise! Für die ersten zwölf Gewinner 🥇 gab es mehrere Dinge, aber alle haben etwas gewonnen. 😊 Ich war die achte (oder so) Gewinnerin und habe folgendes gewonnen: drei verschiedene Sorten Instantnudeln, 🍜 eine Packung Waschpulver (900g), zwölf Rollen nach Blumen duftendes Klopapier 🚽 und Müllbeutel. Hier gibt es verschiedene Müllsäcke: durchsichtige für Plastikmüll und gelbe für alles andere. Also besitze ich jetzt auch eine zusätzliche Rolle gelbe Müllsäcke, kann ja nicht schaden. 😃😃

Mein Bingo Gewinn! 🏅🏅 (Und meine Bingo-Karte)

Das Bingo-Spiel war halb auf japanisch, halb auf englisch. Nach dem Essen kam das Tokyo Fire Department 🚒 vorbei und es gab eine Erste Hilfe Übung ⛑️ an der auch ein paar Leute teilnehmen mussten. Ich war ganz glücklich, dass ich nicht an die Reihe kam, da alles auf japanisch war und auch das Wiederbelebungsgerät nur auf japanisch Anweisungen gegeben hat. 😳😅😅

Staying alive, staying alive…

Nach der Übung sind wir nach draußen auf den Parkplatz des Wohnheims gegangen, um den Umgang mit Feuerlöschern (natürlich nur auf japanisch) zu üben. Die Übungsfeuerlöscher waren mit Wasser 🌊 gefüllt und man musste auf das kleine weiße Schild zielen. Auf dem Schild waren Flammen 🔥🔥 aufgemalt. Das hat Spaß gemacht und war auch nicht weiter kompliziert. 😃 Wie es dann im Ernstfall läuft, ist natürlich etwas anderes… 😨

Wie benutz man einen Feuerlöscher? 🔥

Zum Abschluss gab es noch ein Gruppenfoto 📷 mit den Herren vom Fire Department (in den blauen Uniformen). An der Übungen haben aber nicht alle Bewohner des Wohnheims teilgenommen… auf dem Foto sind einfach zu wenige Menschen, ich glaube im Wohnheim wohnen bis zu 100 Personen.

Gruppenfoto mit dem Tokyo Fire Department

Überraschend finde ich immer noch, dass wir nichts über das Verhalten bei Erdbeben gelernt haben, wo diese doch so häufig in Japan vorkommen. 😲 Ich vermute mal, dass die Japaner einfach schon so verinnerlicht haben was zu tun ist, dass es nicht mehr erwähnt werden muss. 😉

Bis bald, Hannah 💕

Kirschblüte

Die letzten Tage war es verhältnismäßig kalt in Tokyo, doch seit dem Wochenende hat die Kirschblüte begonnen. 🌸🌸 Im Fernsehen wird über die besten Plätze für Hanami (花見), das Angucken der Kirschblüten (meistens verbunden mit einem Picknick) berichtet. Aber gleichzeitig wird auch vor Betrunkenen 🍺 gewarnt und ermahnt, dass man keinen Müll hinterlassen soll. ♻️

Am Sonntag war ich mit den beiden Taiwanerinnen aus meinem Wohnheim in der Gegend unterwegs, um uns die Kirschbäume anzuschauen. Wir sind zum Hikarigaoka Park (光が丘公園) gefahren. Dort war am Wochenende Kirschblütenfest und es gab jede Menge verschiedener Stände mit Essen 🍗🍱 und Getränken 🍶.

Viele verschiedene Stände mit Essen

Die guten Platze für ein Picknick waren alle schon belegt, aber wir hatten auch gar keine Decke für ein Picknick mit.

Die Wiese ist gut gefüllt, obwohl die Bäume noch nicht in voller Blüte stehen

So haben wir nur ein Eis 🍦 gekauft und sind spazieren gegangen. Noch stehen die Bäume nicht in voller Blüte, aber das soll in den nächsten Tagen passieren.

Schoko-Vanille-Eis! Sehr lecker

Außerdem waren auch viele Cosplayer 👗 (Personen, die sich wie Figuren aus Filmen (Anime) verkleiden) unterwegs, vermutlich um Fotos mit den schönen Kirschblüten zu machen.

In dem Kostüm war glaube ich ein Mann…😳

Anschließend sind wir noch ein bisschen Shoppen gegangen, nicht um was zu kaufen sondern nur um mal zu gucken, was es so gibt. 😁 Wir haben auch Bilder in einem Fotoautomaten 📷 gemacht. Die Purikura (プリクラ) Bilder sind besonders bei Schülerinnen beliebt, da automatisch Make-up und ähnliches auf das Bild gezaubert wird.

Vielleicht wird man doch stark verfremdet in dem Automaten😄😄

Der Kirschbaum auf dem Nishi-Waseda Campus (早稲田大学), der Campus für Science and Engineering blüht auch schon:😊

Bis bald, Hannah💕