Über die Wäsche

Um mal zum Thema kulturelle Unterschiede zu kommen: Wäsche waschen ist hier in Japan anders. 😄 Die Waschmaschinen waschen in Japan nur mit kaltem Wasser! 😱 Nichts da mit 30 Grad oder 40 Grad und von 60 Grad ganz zu schweigen. Dafür enthält das japanische Waschmittel vermutlich deutlich mehr Chemikalien. Dennoch beschleicht mich das Gefühl, dass meine Sachen nicht so richtig sauber werden. 🤔 Hinzu kommt, dass die Waschmaschinen hier im Wohnheim alle nur mit dem gleichen Kurzprogramm (50 Minuten laufen)… Ich habe jetzt noch einmal in Handwaschmittel und Fleckenentferner investiert, um alles vorbehandeln zu können. Vielleicht wasche ich meine Kleidung auch direkt zwei mal hintereinander. 😳 Wenn jemand gute Tipps hat, her damit! 😁

Mein Zimmer hat auch einen kleinen Balkon, der hauptsächlich zum Wäschetrocknen gedacht ist, denn er ist zum schmal, um bequem darauf zu sitzen. Momentan wasche ich eigentlich nur an sonnigen Tagen ☀, da bei Regen ☔ ja logischerweise nichts trocknet, sondern eher nasser wird. Mal sehen was ich dann in der Regenzeit mache. Es gibt auch Trockner im Wohnheim, aber auch an diesen kann man kein Programm (Schontrocknen oder ähnliches) auswählen, so dass ich natürlich nicht alles in den Trockner tun kann. 😨

Balkon mit viel, viel Wäsche: man beachte auch meinen mini Wäscheständer, der genau ein T-Shirt breit ist. 😊

Das Trocknen der Wäsche auf dem Balkon ist üblich in Japan. Die Bettdecken werden auch fast jeden Tag zum Lüften rausgehängt, so wie bei mir in dem Foto. 😊 Und es soll wohl Fälle geben, dass seltsame Menschen die Unterwäsche 👙 von Frauen stehlen, aber ich wohne ja ganz oben und brauche mir darüber keine Sorgen zu machen. 😄😄

Bis bald, Hannah 💕

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.